top of page

Ihre Antriebe werden Danke sagen für die Propellerbeschichtung von Propspeed. Wir applizieren diese in der Schweiz, Kroatien und Slovenien.

Prop-speed Fragen und Antworten.jpg
Propspeed Silikon Antifouling Beschichtung  Ferretti

ANWENDUNG

Lightspeed-versus-no-Lightspeed-comparis

PRODUKTINFO

Propspeed Antifouling Beschichtung

INFO SERVICEBETRIEBE

Service Qualität Boatanic.jpg

SERVICE HINWEISE

  • Welche Aussen Temperaturen werden benötigt?
    Während der Anwendung von Propspeed werden zwei wichtige Temperaturmessungen durchgeführt. Die wichtigste der beiden ist die Lufttemperatur und die Luftfeuchtigkeit, die zweite ist die Oberflächentemperatur des Metalls. Diese beiden Temperaturen spielen eine Rolle für das Beschichtungsfenster und die Trockenzeit. Die maximale Verarbeitungstemperatur beträgt 35°C / 95°F Luft- und 35°C / 95°F Oberflächentemperatur. Sehen Sie sich das Überzugsfenster und die Trockenzeiten hier an.
  • Wie lange dauert es nach dem Auftragen von Propspeed, bis ich mein Boot zu Wasser lassen kann?"
    Das Zeitfenster für die Wiederbeschichtung und die Trocknungszeiten finden Sie hier.
  • Wie lange muss ich die Propspeed-Ätzgrundierung verwenden, nachdem der Härter mit der Basis gemischt wurde?"
    Nach Zugabe des Härters haben Sie 6 Stunden Zeit, das katalysierte Produkt zu verwenden. Nach Ablauf dieser Zeit ist das Produkt inaktiv. Unabhängig davon, ob sich noch Flüssigkeiten in der Dose befinden, muss das Produkt nach Zugabe des Härters entsorgt und nicht mehr verwendet werden, wenn das 6-Stunden-Fenster erreicht ist. Propspeed-Produkte haben eine Haltbarkeit von 3 Jahren ab dem Herstellungsdatum. Das Mindesthaltbarkeitsdatum befindet sich auf der Dose des Ätzgrundes und der Flasche des Ätzgrundhärters. Klicken Sie hier, um weitere Informationen zur Haltbarkeit der Propspeed-Produktlinie zu erhalten.
  • Warum muss ich beim Auftragen des Propspeed-Systems mit blankem Metall beginnen?
    Die Propspeed-Beschichtung ist so formuliert, dass sie auf einer blanken Metalloberfläche haftet. Wenn eine bestehende Beschichtung überstrichen wird, kann sich die Metallätzgrundierung mechanisch und chemisch nicht richtig mit dem Substrat verbinden, wenn sie über einer anderen Beschichtung aufgetragen wird. Vor dem Auftragen einer neuen Beschichtung muss vorhandenes Propspeed vollständig entfernt werden.
  • Wie lange dauert die typische Anwendung von Propspeed?
    Die Dauer einer Propspeed-Anwendung hängt davon ab, (a) wie viel von den Unterwasseranlagen beschichtet werden soll (Fahrwerk, Propeller, Trimmklappen usw.), (b) wie groß (Abmessungen) die zu beschichtenden Flächen sind, (c) wie viele Personen an der Anwendung arbeiten und schließlich (d) wie hoch die Umgebungstemperaturen zum Zeitpunkt der Anwendung sind. Wie Sie sehen, gibt es keine Einheitslösung.
  • Kann ich Aceton zur Reinigung des Metalls verwenden?
    Nein, Aceton wird aus 2 wichtigen Gründen nicht empfohlen. (1) Alkohole lösen im Vergleich dazu eine Vielzahl von Ölen und organischen Verunreinigungen besser auf. (2) Alkohole funktionieren besser, weil sie im Vergleich zu Aceton langsamer verdampfen. In der praktischen Anwendung hat der Anwender dadurch genügend Zeit, die Oberfläche zu reinigen und alle organischen Verunreinigungen zu entfernen. Aceton verflüchtigt sich zu schnell und schließt den Reinigungsvorgang nicht richtig ab. Dies ist besonders wichtig bei warmen und feuchten Temperaturen. Propspeed hat 2 Produkte entwickelt, die speziell für die Reinigung und Konditionierung von Metalloberflächen, die mit dem Propspeed-System beschichtet werden sollen, entwickelt wurden. Propclean ist ein Reinigungsmittel, das organische Öle und andere Verunreinigungen auf der Metalloberfläche entfernt und so eine saubere Applikationsoberfläche gewährleistet. Propprep ist eine Metallkonditionierungslösung, die Phosphorsäure und ein Tensid (Seife) enthält. Das Tensid hat die Aufgabe, das Metall zu reinigen, indem es dazu beiträgt, losen Metallstaub, Schmutz, leichtes Fett und Öle zu entfernen, die nach dem Schleifen und nach der Reinigung mit Propclean auf der Metalloberfläche vorhanden sein können. Die Phosphorsäure reagiert mit der Metalloberfläche und bildet eine dünne, homogene Metall-Phosphat-Schicht auf dem gesamten Substrat.
  • Was ist die Mindestanwendungstemperatur für Propspeed?
    Während der Anwendung von Propspeed werden zwei wichtige Temperaturmessungen durchgeführt. Die wichtigste der beiden ist die Lufttemperatur und die Luftfeuchtigkeit, die zweite ist die Oberflächentemperatur der Metalloberfläche. Beide Temperaturen spielen eine Rolle für das Überlackierfenster und die Trockenzeit. Die Mindesttemperatur für eine Propspeed-Anwendung beträgt 10°C / 50°F Luft- und 10°C / 50°F Oberflächentemperatur. Das Überlackierfenster und die Trockenzeiten finden Sie hier.
  • Was ist die beste Lösung für die Reinigung des Metalls vor dem Auftragen?
    Propspeed stellt 2 Produkte her, die speziell für die Reinigung von Metalloberflächen, die mit dem Propspeed-System beschichtet werden sollen, entwickelt wurden. Propclean ist ein Reinigungsmittel, das organische Öle und andere Verunreinigungen auf der Metalloberfläche entfernt und so eine saubere Applikationsoberfläche gewährleistet. Propprep ist eine Metallkonditionierungslösung, die Phosphorsäure und ein Tensid (Seife) enthält. Die Rolle des Tensids besteht darin, eine Vorreinigung des Metalls durchzuführen, indem es hilft, losen Metallstaub, Schmutz, leichtes Fett und Öle zu entfernen, die nach dem Schleifen und Reinigen mit Propclean auf der Metalloberfläche vorhanden sein können. Die Phosphorsäure reagiert mit der Metalloberfläche und bildet eine dünne, homogene Metallphosphatschicht auf dem gesamten Substrat. Die Bedeutung der Phosphatschicht kann wie folgt beschrieben werden: Diese Phosphatschicht ist porös und bildet eine Matrix, an der die in der Ätzgrundierung enthaltenen korrosionshemmenden Pigmente und Polymere haften können. Die Phosphatschicht ist eine Übergangsschicht zwischen dem Metallsubstrat und den Bestandteilen der Ätzgrundierung. Mit anderen Worten: Sie bietet eine ausgezeichnete Haftungskompatibilität, die nicht gegeben ist, wenn die Ätzgrundierung direkt auf das geschliffene Metall aufgetragen wird. Die Phosphatschicht ist von Natur aus auch ein Korrosionsschutzmittel, das mit dem Ätzprimer zusammenarbeitet.
  • Kann Propspeed mit Druck gereinigt werden?
    Ja, Propspeed kann mit Druck gereinigt werden. Wir empfehlen, die Spitze des Druckreinigungsstabs nicht näher als 15 cm an die lackierte Oberfläche zu halten und nur den breiten Strahl zu verwenden, wenn hoher Wasserdruck verwendet wird.
  • Wer kann PROPSPEED auf einem Boot auftragen?
    Wir von Boatanic führen diese Arbeiten in der Scheiz, Süddeutschland, Kroatien und in Slovenien aus. Aber auch ein geübter Handwerker kann es auftragen, wenn er die Schutzbedingungen einhält.
  • What is the maximum application temperature for Propspeed?
    During the application of Propspeed, two important temperature measurements are made. The most important of the two is the air temperature and humidity, the second is the surface temperature of the metal. These two temperatures play a role in the coating window and drying time. The maximum processing temperature is 35°C / 95°F air temperature and 35°C / 95°F surface temperature. View the coating window and drying times here.
  • After applying Propspeed, how long will it take before I can launch my boat?"
    The time window for recoating and drying times can be found here.
  • How long do I have to use the Propspeed etch primer after the hardener has been mixed with the base?
    After adding the hardener, you have 6 hours to use the catalyzed product. After this time, the product is inactive. Regardless of whether there are still liquids in the can, the product must be discarded after adding the hardener and no longer used when the 6-hour window is reached. Propspeed products have a shelf life of 3 years from the date of manufacture. The best before date is located on the can of etch primer and the bottle of etch primer hardener. Click here for more information on the shelf life of the Propspeed product line.
  • Why do I have to start with bare metal when applying the Propspeed system?
    The Propspeed coating is formulated to adhere to a bare metal surface. If an existing coating is painted over, the metal etch primer may not bond properly to the substrate mechanically and chemically when applied over another coating. Existing Propspeed must be completely removed before applying a new coating.
  • How long is the typical application of Propspeed?
    The duration of a Propspeed application depends on (a) how much of the underwater equipment is to be coated (landing gear, propellers, trim tabs, etc.), (b) the size (dimensions) of the surfaces to be coated, (c) the number of people working on the application, and finally (d) the ambient temperatures at the time of application. As you can see, there is no one-size-fits-all solution.
  • Can I use acetone to clean the metal?
    No, acetone is not recommended for 2 important reasons. (1) Alcohols dissolve a variety of oils and organic contaminants better in comparison. (2) Alcohols work better because they evaporate more slowly compared to acetone. In practical application, this gives the user enough time to clean the surface and remove all organic contaminants. Acetone evaporates too quickly and does not complete the cleaning process properly. This is especially important in warm and humid temperatures. Propspeed has developed 2 products specifically designed for cleaning and conditioning metal surfaces to be coated with the Propspeed system. Propclean is a cleaning agent that removes organic oils and other contaminants on the metal surface, ensuring a clean application surface. Propprep is a metal conditioning solution that contains phosphoric acid and a surfactant (soap). The purpose of the surfactant is to clean the metal by helping to remove loose metal dust, dirt, light grease and oils that may be present on the metal surface after grinding and after cleaning with Propclean. The phosphoric acid reacts with the metal surface to form a thin, homogeneous metal phosphate layer over the entire substrate.
  • What is the minimum application temperature for Propspeed?
    During the application of Propspeed, two important temperature measurements are made. The most important of the two is the air temperature and humidity, the second is the surface temperature of the metal surface. Both temperatures play a role in the recoating window and drying time. The minimum temperature for a Propspeed application is 10°C / 50°F air temperature and 10°C / 50°F surface temperature. The recoating window and drying times can be found here.
  • What is the best solution for cleaning the metal before application?
    Propspeed manufactures 2 products specifically designed for cleaning metal surfaces to be coated with the Propspeed system. Propclean is a cleaning agent that removes organic oils and other contaminants on the metal surface, ensuring a clean application surface. Propprep is a metal conditioning solution containing phosphoric acid and a surfactant (soap). The role of the surfactant is to perform a pre-cleaning of the metal by helping to remove loose metal dust, dirt, light grease and oils that may be present on the metal surface after grinding and cleaning with Propclean. The phosphoric acid reacts with the metal surface to form a thin, homogeneous metal phosphate layer over the entire substrate. The importance of the phosphate layer can be described as follows: This phosphate layer is porous and forms a matrix to which the corrosion-inhibiting pigments and polymers contained in the etch primer can adhere. The phosphate layer is a transition layer between the metal substrate and the components of the etch primer. In other words, it provides excellent adhesion compatibility that is not present when the etch primer is applied directly to the ground metal. The phosphate coating is also inherently an anti-corrosion agent that works in conjunction with the etch primer.
  • Can Propspeed be cleaned with pressure?
    Yes, Propspeed can be cleaned with pressure. We recommend holding the tip of the pressure cleaning wand no closer than 15 cm to the painted surface and using only the wide jet when high water pressure is used.
  • Who can apply PROPSPEED on a boat?
    We at Boatanic carry out this work in Switzerland, southern Germany, Croatia and Slovenia. But even a skilled craftsman can apply it, if he respects the protective conditions.
FAQ Anwendung
Propspeed Lightspeed Kroatien.jpeg
  • Welche Aussen Temperaturen werden benötigt?
    Während der Anwendung von Propspeed werden zwei wichtige Temperaturmessungen durchgeführt. Die wichtigste der beiden ist die Lufttemperatur und die Luftfeuchtigkeit, die zweite ist die Oberflächentemperatur des Metalls. Diese beiden Temperaturen spielen eine Rolle für das Beschichtungsfenster und die Trockenzeit. Die maximale Verarbeitungstemperatur beträgt 35°C / 95°F Luft- und 35°C / 95°F Oberflächentemperatur. Sehen Sie sich das Überzugsfenster und die Trockenzeiten hier an.
  • Wie lange dauert es nach dem Auftragen von Propspeed, bis ich mein Boot zu Wasser lassen kann?"
    Das Zeitfenster für die Wiederbeschichtung und die Trocknungszeiten finden Sie hier.
  • Wie lange muss ich die Propspeed-Ätzgrundierung verwenden, nachdem der Härter mit der Basis gemischt wurde?"
    Nach Zugabe des Härters haben Sie 6 Stunden Zeit, das katalysierte Produkt zu verwenden. Nach Ablauf dieser Zeit ist das Produkt inaktiv. Unabhängig davon, ob sich noch Flüssigkeiten in der Dose befinden, muss das Produkt nach Zugabe des Härters entsorgt und nicht mehr verwendet werden, wenn das 6-Stunden-Fenster erreicht ist. Propspeed-Produkte haben eine Haltbarkeit von 3 Jahren ab dem Herstellungsdatum. Das Mindesthaltbarkeitsdatum befindet sich auf der Dose des Ätzgrundes und der Flasche des Ätzgrundhärters. Klicken Sie hier, um weitere Informationen zur Haltbarkeit der Propspeed-Produktlinie zu erhalten.
  • Warum muss ich beim Auftragen des Propspeed-Systems mit blankem Metall beginnen?
    Die Propspeed-Beschichtung ist so formuliert, dass sie auf einer blanken Metalloberfläche haftet. Wenn eine bestehende Beschichtung überstrichen wird, kann sich die Metallätzgrundierung mechanisch und chemisch nicht richtig mit dem Substrat verbinden, wenn sie über einer anderen Beschichtung aufgetragen wird. Vor dem Auftragen einer neuen Beschichtung muss vorhandenes Propspeed vollständig entfernt werden.
  • Wie lange dauert die typische Anwendung von Propspeed?
    Die Dauer einer Propspeed-Anwendung hängt davon ab, (a) wie viel von den Unterwasseranlagen beschichtet werden soll (Fahrwerk, Propeller, Trimmklappen usw.), (b) wie groß (Abmessungen) die zu beschichtenden Flächen sind, (c) wie viele Personen an der Anwendung arbeiten und schließlich (d) wie hoch die Umgebungstemperaturen zum Zeitpunkt der Anwendung sind. Wie Sie sehen, gibt es keine Einheitslösung.
  • Kann ich Aceton zur Reinigung des Metalls verwenden?
    Nein, Aceton wird aus 2 wichtigen Gründen nicht empfohlen. (1) Alkohole lösen im Vergleich dazu eine Vielzahl von Ölen und organischen Verunreinigungen besser auf. (2) Alkohole funktionieren besser, weil sie im Vergleich zu Aceton langsamer verdampfen. In der praktischen Anwendung hat der Anwender dadurch genügend Zeit, die Oberfläche zu reinigen und alle organischen Verunreinigungen zu entfernen. Aceton verflüchtigt sich zu schnell und schließt den Reinigungsvorgang nicht richtig ab. Dies ist besonders wichtig bei warmen und feuchten Temperaturen. Propspeed hat 2 Produkte entwickelt, die speziell für die Reinigung und Konditionierung von Metalloberflächen, die mit dem Propspeed-System beschichtet werden sollen, entwickelt wurden. Propclean ist ein Reinigungsmittel, das organische Öle und andere Verunreinigungen auf der Metalloberfläche entfernt und so eine saubere Applikationsoberfläche gewährleistet. Propprep ist eine Metallkonditionierungslösung, die Phosphorsäure und ein Tensid (Seife) enthält. Das Tensid hat die Aufgabe, das Metall zu reinigen, indem es dazu beiträgt, losen Metallstaub, Schmutz, leichtes Fett und Öle zu entfernen, die nach dem Schleifen und nach der Reinigung mit Propclean auf der Metalloberfläche vorhanden sein können. Die Phosphorsäure reagiert mit der Metalloberfläche und bildet eine dünne, homogene Metall-Phosphat-Schicht auf dem gesamten Substrat.
  • Was ist die Mindestanwendungstemperatur für Propspeed?
    Während der Anwendung von Propspeed werden zwei wichtige Temperaturmessungen durchgeführt. Die wichtigste der beiden ist die Lufttemperatur und die Luftfeuchtigkeit, die zweite ist die Oberflächentemperatur der Metalloberfläche. Beide Temperaturen spielen eine Rolle für das Überlackierfenster und die Trockenzeit. Die Mindesttemperatur für eine Propspeed-Anwendung beträgt 10°C / 50°F Luft- und 10°C / 50°F Oberflächentemperatur. Das Überlackierfenster und die Trockenzeiten finden Sie hier.
  • Was ist die beste Lösung für die Reinigung des Metalls vor dem Auftragen?
    Propspeed stellt 2 Produkte her, die speziell für die Reinigung von Metalloberflächen, die mit dem Propspeed-System beschichtet werden sollen, entwickelt wurden. Propclean ist ein Reinigungsmittel, das organische Öle und andere Verunreinigungen auf der Metalloberfläche entfernt und so eine saubere Applikationsoberfläche gewährleistet. Propprep ist eine Metallkonditionierungslösung, die Phosphorsäure und ein Tensid (Seife) enthält. Die Rolle des Tensids besteht darin, eine Vorreinigung des Metalls durchzuführen, indem es hilft, losen Metallstaub, Schmutz, leichtes Fett und Öle zu entfernen, die nach dem Schleifen und Reinigen mit Propclean auf der Metalloberfläche vorhanden sein können. Die Phosphorsäure reagiert mit der Metalloberfläche und bildet eine dünne, homogene Metallphosphatschicht auf dem gesamten Substrat. Die Bedeutung der Phosphatschicht kann wie folgt beschrieben werden: Diese Phosphatschicht ist porös und bildet eine Matrix, an der die in der Ätzgrundierung enthaltenen korrosionshemmenden Pigmente und Polymere haften können. Die Phosphatschicht ist eine Übergangsschicht zwischen dem Metallsubstrat und den Bestandteilen der Ätzgrundierung. Mit anderen Worten: Sie bietet eine ausgezeichnete Haftungskompatibilität, die nicht gegeben ist, wenn die Ätzgrundierung direkt auf das geschliffene Metall aufgetragen wird. Die Phosphatschicht ist von Natur aus auch ein Korrosionsschutzmittel, das mit dem Ätzprimer zusammenarbeitet.
  • Kann Propspeed mit Druck gereinigt werden?
    Ja, Propspeed kann mit Druck gereinigt werden. Wir empfehlen, die Spitze des Druckreinigungsstabs nicht näher als 15 cm an die lackierte Oberfläche zu halten und nur den breiten Strahl zu verwenden, wenn hoher Wasserdruck verwendet wird.
  • Wer kann PROPSPEED auf einem Boot auftragen?
    Wir von Boatanic führen diese Arbeiten in der Scheiz, Süddeutschland, Kroatien und in Slovenien aus. Aber auch ein geübter Handwerker kann es auftragen, wenn er die Schutzbedingungen einhält.
  • What is the maximum application temperature for Propspeed?
    During the application of Propspeed, two important temperature measurements are made. The most important of the two is the air temperature and humidity, the second is the surface temperature of the metal. These two temperatures play a role in the coating window and drying time. The maximum processing temperature is 35°C / 95°F air temperature and 35°C / 95°F surface temperature. View the coating window and drying times here.
  • After applying Propspeed, how long will it take before I can launch my boat?"
    The time window for recoating and drying times can be found here.
  • How long do I have to use the Propspeed etch primer after the hardener has been mixed with the base?
    After adding the hardener, you have 6 hours to use the catalyzed product. After this time, the product is inactive. Regardless of whether there are still liquids in the can, the product must be discarded after adding the hardener and no longer used when the 6-hour window is reached. Propspeed products have a shelf life of 3 years from the date of manufacture. The best before date is located on the can of etch primer and the bottle of etch primer hardener. Click here for more information on the shelf life of the Propspeed product line.
  • Why do I have to start with bare metal when applying the Propspeed system?
    The Propspeed coating is formulated to adhere to a bare metal surface. If an existing coating is painted over, the metal etch primer may not bond properly to the substrate mechanically and chemically when applied over another coating. Existing Propspeed must be completely removed before applying a new coating.
  • How long is the typical application of Propspeed?
    The duration of a Propspeed application depends on (a) how much of the underwater equipment is to be coated (landing gear, propellers, trim tabs, etc.), (b) the size (dimensions) of the surfaces to be coated, (c) the number of people working on the application, and finally (d) the ambient temperatures at the time of application. As you can see, there is no one-size-fits-all solution.
  • Can I use acetone to clean the metal?
    No, acetone is not recommended for 2 important reasons. (1) Alcohols dissolve a variety of oils and organic contaminants better in comparison. (2) Alcohols work better because they evaporate more slowly compared to acetone. In practical application, this gives the user enough time to clean the surface and remove all organic contaminants. Acetone evaporates too quickly and does not complete the cleaning process properly. This is especially important in warm and humid temperatures. Propspeed has developed 2 products specifically designed for cleaning and conditioning metal surfaces to be coated with the Propspeed system. Propclean is a cleaning agent that removes organic oils and other contaminants on the metal surface, ensuring a clean application surface. Propprep is a metal conditioning solution that contains phosphoric acid and a surfactant (soap). The purpose of the surfactant is to clean the metal by helping to remove loose metal dust, dirt, light grease and oils that may be present on the metal surface after grinding and after cleaning with Propclean. The phosphoric acid reacts with the metal surface to form a thin, homogeneous metal phosphate layer over the entire substrate.
  • What is the minimum application temperature for Propspeed?
    During the application of Propspeed, two important temperature measurements are made. The most important of the two is the air temperature and humidity, the second is the surface temperature of the metal surface. Both temperatures play a role in the recoating window and drying time. The minimum temperature for a Propspeed application is 10°C / 50°F air temperature and 10°C / 50°F surface temperature. The recoating window and drying times can be found here.
  • What is the best solution for cleaning the metal before application?
    Propspeed manufactures 2 products specifically designed for cleaning metal surfaces to be coated with the Propspeed system. Propclean is a cleaning agent that removes organic oils and other contaminants on the metal surface, ensuring a clean application surface. Propprep is a metal conditioning solution containing phosphoric acid and a surfactant (soap). The role of the surfactant is to perform a pre-cleaning of the metal by helping to remove loose metal dust, dirt, light grease and oils that may be present on the metal surface after grinding and cleaning with Propclean. The phosphoric acid reacts with the metal surface to form a thin, homogeneous metal phosphate layer over the entire substrate. The importance of the phosphate layer can be described as follows: This phosphate layer is porous and forms a matrix to which the corrosion-inhibiting pigments and polymers contained in the etch primer can adhere. The phosphate layer is a transition layer between the metal substrate and the components of the etch primer. In other words, it provides excellent adhesion compatibility that is not present when the etch primer is applied directly to the ground metal. The phosphate coating is also inherently an anti-corrosion agent that works in conjunction with the etch primer.
  • Can Propspeed be cleaned with pressure?
    Yes, Propspeed can be cleaned with pressure. We recommend holding the tip of the pressure cleaning wand no closer than 15 cm to the painted surface and using only the wide jet when high water pressure is used.
  • Who can apply PROPSPEED on a boat?
    We at Boatanic carry out this work in Switzerland, southern Germany, Croatia and Slovenia. But even a skilled craftsman can apply it, if he respects the protective conditions.
FAQ Produktinfo
Propspeed Anthaftung Industriebeschichtung Propeller.jpg
  • Welche Aussen Temperaturen werden benötigt?
    Während der Anwendung von Propspeed werden zwei wichtige Temperaturmessungen durchgeführt. Die wichtigste der beiden ist die Lufttemperatur und die Luftfeuchtigkeit, die zweite ist die Oberflächentemperatur des Metalls. Diese beiden Temperaturen spielen eine Rolle für das Beschichtungsfenster und die Trockenzeit. Die maximale Verarbeitungstemperatur beträgt 35°C / 95°F Luft- und 35°C / 95°F Oberflächentemperatur. Sehen Sie sich das Überzugsfenster und die Trockenzeiten hier an.
  • Wie lange dauert es nach dem Auftragen von Propspeed, bis ich mein Boot zu Wasser lassen kann?"
    Das Zeitfenster für die Wiederbeschichtung und die Trocknungszeiten finden Sie hier.
  • Wie lange muss ich die Propspeed-Ätzgrundierung verwenden, nachdem der Härter mit der Basis gemischt wurde?"
    Nach Zugabe des Härters haben Sie 6 Stunden Zeit, das katalysierte Produkt zu verwenden. Nach Ablauf dieser Zeit ist das Produkt inaktiv. Unabhängig davon, ob sich noch Flüssigkeiten in der Dose befinden, muss das Produkt nach Zugabe des Härters entsorgt und nicht mehr verwendet werden, wenn das 6-Stunden-Fenster erreicht ist. Propspeed-Produkte haben eine Haltbarkeit von 3 Jahren ab dem Herstellungsdatum. Das Mindesthaltbarkeitsdatum befindet sich auf der Dose des Ätzgrundes und der Flasche des Ätzgrundhärters. Klicken Sie hier, um weitere Informationen zur Haltbarkeit der Propspeed-Produktlinie zu erhalten.
  • Warum muss ich beim Auftragen des Propspeed-Systems mit blankem Metall beginnen?
    Die Propspeed-Beschichtung ist so formuliert, dass sie auf einer blanken Metalloberfläche haftet. Wenn eine bestehende Beschichtung überstrichen wird, kann sich die Metallätzgrundierung mechanisch und chemisch nicht richtig mit dem Substrat verbinden, wenn sie über einer anderen Beschichtung aufgetragen wird. Vor dem Auftragen einer neuen Beschichtung muss vorhandenes Propspeed vollständig entfernt werden.
  • Wie lange dauert die typische Anwendung von Propspeed?
    Die Dauer einer Propspeed-Anwendung hängt davon ab, (a) wie viel von den Unterwasseranlagen beschichtet werden soll (Fahrwerk, Propeller, Trimmklappen usw.), (b) wie groß (Abmessungen) die zu beschichtenden Flächen sind, (c) wie viele Personen an der Anwendung arbeiten und schließlich (d) wie hoch die Umgebungstemperaturen zum Zeitpunkt der Anwendung sind. Wie Sie sehen, gibt es keine Einheitslösung.
  • Kann ich Aceton zur Reinigung des Metalls verwenden?
    Nein, Aceton wird aus 2 wichtigen Gründen nicht empfohlen. (1) Alkohole lösen im Vergleich dazu eine Vielzahl von Ölen und organischen Verunreinigungen besser auf. (2) Alkohole funktionieren besser, weil sie im Vergleich zu Aceton langsamer verdampfen. In der praktischen Anwendung hat der Anwender dadurch genügend Zeit, die Oberfläche zu reinigen und alle organischen Verunreinigungen zu entfernen. Aceton verflüchtigt sich zu schnell und schließt den Reinigungsvorgang nicht richtig ab. Dies ist besonders wichtig bei warmen und feuchten Temperaturen. Propspeed hat 2 Produkte entwickelt, die speziell für die Reinigung und Konditionierung von Metalloberflächen, die mit dem Propspeed-System beschichtet werden sollen, entwickelt wurden. Propclean ist ein Reinigungsmittel, das organische Öle und andere Verunreinigungen auf der Metalloberfläche entfernt und so eine saubere Applikationsoberfläche gewährleistet. Propprep ist eine Metallkonditionierungslösung, die Phosphorsäure und ein Tensid (Seife) enthält. Das Tensid hat die Aufgabe, das Metall zu reinigen, indem es dazu beiträgt, losen Metallstaub, Schmutz, leichtes Fett und Öle zu entfernen, die nach dem Schleifen und nach der Reinigung mit Propclean auf der Metalloberfläche vorhanden sein können. Die Phosphorsäure reagiert mit der Metalloberfläche und bildet eine dünne, homogene Metall-Phosphat-Schicht auf dem gesamten Substrat.
  • Was ist die Mindestanwendungstemperatur für Propspeed?
    Während der Anwendung von Propspeed werden zwei wichtige Temperaturmessungen durchgeführt. Die wichtigste der beiden ist die Lufttemperatur und die Luftfeuchtigkeit, die zweite ist die Oberflächentemperatur der Metalloberfläche. Beide Temperaturen spielen eine Rolle für das Überlackierfenster und die Trockenzeit. Die Mindesttemperatur für eine Propspeed-Anwendung beträgt 10°C / 50°F Luft- und 10°C / 50°F Oberflächentemperatur. Das Überlackierfenster und die Trockenzeiten finden Sie hier.
  • Was ist die beste Lösung für die Reinigung des Metalls vor dem Auftragen?
    Propspeed stellt 2 Produkte her, die speziell für die Reinigung von Metalloberflächen, die mit dem Propspeed-System beschichtet werden sollen, entwickelt wurden. Propclean ist ein Reinigungsmittel, das organische Öle und andere Verunreinigungen auf der Metalloberfläche entfernt und so eine saubere Applikationsoberfläche gewährleistet. Propprep ist eine Metallkonditionierungslösung, die Phosphorsäure und ein Tensid (Seife) enthält. Die Rolle des Tensids besteht darin, eine Vorreinigung des Metalls durchzuführen, indem es hilft, losen Metallstaub, Schmutz, leichtes Fett und Öle zu entfernen, die nach dem Schleifen und Reinigen mit Propclean auf der Metalloberfläche vorhanden sein können. Die Phosphorsäure reagiert mit der Metalloberfläche und bildet eine dünne, homogene Metallphosphatschicht auf dem gesamten Substrat. Die Bedeutung der Phosphatschicht kann wie folgt beschrieben werden: Diese Phosphatschicht ist porös und bildet eine Matrix, an der die in der Ätzgrundierung enthaltenen korrosionshemmenden Pigmente und Polymere haften können. Die Phosphatschicht ist eine Übergangsschicht zwischen dem Metallsubstrat und den Bestandteilen der Ätzgrundierung. Mit anderen Worten: Sie bietet eine ausgezeichnete Haftungskompatibilität, die nicht gegeben ist, wenn die Ätzgrundierung direkt auf das geschliffene Metall aufgetragen wird. Die Phosphatschicht ist von Natur aus auch ein Korrosionsschutzmittel, das mit dem Ätzprimer zusammenarbeitet.
  • Kann Propspeed mit Druck gereinigt werden?
    Ja, Propspeed kann mit Druck gereinigt werden. Wir empfehlen, die Spitze des Druckreinigungsstabs nicht näher als 15 cm an die lackierte Oberfläche zu halten und nur den breiten Strahl zu verwenden, wenn hoher Wasserdruck verwendet wird.
  • Wer kann PROPSPEED auf einem Boot auftragen?
    Wir von Boatanic führen diese Arbeiten in der Scheiz, Süddeutschland, Kroatien und in Slovenien aus. Aber auch ein geübter Handwerker kann es auftragen, wenn er die Schutzbedingungen einhält.
  • What is the maximum application temperature for Propspeed?
    During the application of Propspeed, two important temperature measurements are made. The most important of the two is the air temperature and humidity, the second is the surface temperature of the metal. These two temperatures play a role in the coating window and drying time. The maximum processing temperature is 35°C / 95°F air temperature and 35°C / 95°F surface temperature. View the coating window and drying times here.
  • After applying Propspeed, how long will it take before I can launch my boat?"
    The time window for recoating and drying times can be found here.
  • How long do I have to use the Propspeed etch primer after the hardener has been mixed with the base?
    After adding the hardener, you have 6 hours to use the catalyzed product. After this time, the product is inactive. Regardless of whether there are still liquids in the can, the product must be discarded after adding the hardener and no longer used when the 6-hour window is reached. Propspeed products have a shelf life of 3 years from the date of manufacture. The best before date is located on the can of etch primer and the bottle of etch primer hardener. Click here for more information on the shelf life of the Propspeed product line.
  • Why do I have to start with bare metal when applying the Propspeed system?
    The Propspeed coating is formulated to adhere to a bare metal surface. If an existing coating is painted over, the metal etch primer may not bond properly to the substrate mechanically and chemically when applied over another coating. Existing Propspeed must be completely removed before applying a new coating.
  • How long is the typical application of Propspeed?
    The duration of a Propspeed application depends on (a) how much of the underwater equipment is to be coated (landing gear, propellers, trim tabs, etc.), (b) the size (dimensions) of the surfaces to be coated, (c) the number of people working on the application, and finally (d) the ambient temperatures at the time of application. As you can see, there is no one-size-fits-all solution.
  • Can I use acetone to clean the metal?
    No, acetone is not recommended for 2 important reasons. (1) Alcohols dissolve a variety of oils and organic contaminants better in comparison. (2) Alcohols work better because they evaporate more slowly compared to acetone. In practical application, this gives the user enough time to clean the surface and remove all organic contaminants. Acetone evaporates too quickly and does not complete the cleaning process properly. This is especially important in warm and humid temperatures. Propspeed has developed 2 products specifically designed for cleaning and conditioning metal surfaces to be coated with the Propspeed system. Propclean is a cleaning agent that removes organic oils and other contaminants on the metal surface, ensuring a clean application surface. Propprep is a metal conditioning solution that contains phosphoric acid and a surfactant (soap). The purpose of the surfactant is to clean the metal by helping to remove loose metal dust, dirt, light grease and oils that may be present on the metal surface after grinding and after cleaning with Propclean. The phosphoric acid reacts with the metal surface to form a thin, homogeneous metal phosphate layer over the entire substrate.
  • What is the minimum application temperature for Propspeed?
    During the application of Propspeed, two important temperature measurements are made. The most important of the two is the air temperature and humidity, the second is the surface temperature of the metal surface. Both temperatures play a role in the recoating window and drying time. The minimum temperature for a Propspeed application is 10°C / 50°F air temperature and 10°C / 50°F surface temperature. The recoating window and drying times can be found here.
  • What is the best solution for cleaning the metal before application?
    Propspeed manufactures 2 products specifically designed for cleaning metal surfaces to be coated with the Propspeed system. Propclean is a cleaning agent that removes organic oils and other contaminants on the metal surface, ensuring a clean application surface. Propprep is a metal conditioning solution containing phosphoric acid and a surfactant (soap). The role of the surfactant is to perform a pre-cleaning of the metal by helping to remove loose metal dust, dirt, light grease and oils that may be present on the metal surface after grinding and cleaning with Propclean. The phosphoric acid reacts with the metal surface to form a thin, homogeneous metal phosphate layer over the entire substrate. The importance of the phosphate layer can be described as follows: This phosphate layer is porous and forms a matrix to which the corrosion-inhibiting pigments and polymers contained in the etch primer can adhere. The phosphate layer is a transition layer between the metal substrate and the components of the etch primer. In other words, it provides excellent adhesion compatibility that is not present when the etch primer is applied directly to the ground metal. The phosphate coating is also inherently an anti-corrosion agent that works in conjunction with the etch primer.
  • Can Propspeed be cleaned with pressure?
    Yes, Propspeed can be cleaned with pressure. We recommend holding the tip of the pressure cleaning wand no closer than 15 cm to the painted surface and using only the wide jet when high water pressure is used.
  • Who can apply PROPSPEED on a boat?
    We at Boatanic carry out this work in Switzerland, southern Germany, Croatia and Slovenia. But even a skilled craftsman can apply it, if he respects the protective conditions.
FAQ Service

INFORMATIONS BLÄTTER

Propspeed-Medium-Kit-and-Contentsbdd80c42-861a-4f05-974c-e7c9ed48590b.jpg
Info Blätter

PROPSPEED

KURZANLEITUNG

LEITFADEN FÜR DIE

PRODUKTAUSWAHL

 BESCHICHTUNGS- UND TROCKENZEITEN

PROPSPEED FLÄCHEN -BERECHNUNG

PROPSPEED SDB HAFTGRUNDIERUNG

PROPSPEED SDB

PRIMER - HÄRTER

PROPSPEED SDB

FOULFREE

PROPSPEED SDB KLARLACK

PROPSPEED SDB

PROPPREP

PROPSPEED SDB

LIGHTSPEED

PROPSPEED

TECHNISCHES DB

LIGHTSPEED

TECHNISCHES DB

PROPSPEED SDB

PROPCLEAN

PROPSPEED SDB

LIGHTCLEAN

IMG_4168.jpeg

SWISS DISTRIBUTION BY
BOATANIC AG